Total unglücklich durch das Shiny-Objects-Syndrom

Manchmal sind wir mit unserem Leben einigermaßen zufrieden, aber sehen dann, dass es einige Menschen viel Besser haben. Shiny Objekts heißt, dass es andere Objekte gibt, die für uns wie Diamanten sind. Man hat eigenes Diamantenfeld aber man weiß nicht, wie schön es ist. Man übersieht es bzw. das unterschätzt, was man selber hat.

Man stürzt immer wieder auf Objekte, die schön blinzeln. Psychologisch ist das Shiny Objects Syndrom sehr spannend, weil unser Kopf eine Abwechslung benötigt, bei neuen Impulse freut sich unser Gehirn. So klammern wir uns immer an neue Sachen. Das Gehirn wird positiv stimuliert, und es führt dazu, dass wir Glücksgefühle bekommen, aber dadurch werden wir nicht erfolgreicher, weil wir nicht bei unseren Stärken gucken.

Maximalen Fokus entwickeln mit dem Motivation Masterkurs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Google+
http://lerne-wirtschaftspsychologie.de/2017/08/23/total-uengluecklich-durch-das-shiny-objects-syndrom
Twitter
Whatsapp

Schon viel gelernt hier? Verbreite es!