Lügen erkennen mittels dem Orientierungsreiz – Signale für Lügen erkennen

Der Orientierungsreiz kommt vom Herrn Pawlow und bedeutet, dass wir uns bei den bestimmten Signalen umorientieren, wenn wir sie mitbekommen. z.B. wenn der Drucker gestohlen ist. Wenn man im Gespräch das entsprechende Stichwort genannt wird, wird das Gehirn der Person sofort diesen Orientierungsreiz aktivieren und sie Person wird sich sofort verändern.

Wenn die Person damit etwas zu tun hat, wird ihr Stresslevel deutlich steigen. Um das zu erkennen, brauchen wir erst mal ein Baseline. Wir müssen schauen, wie die Person drauf ist. Wenn sie am Anfang locker ist, und dann nach der Frage nervös wird, hat sie was damit zu tun. Das erkennt an man folgenden Indikatoren: man streicht sich übers Hemd, man zwiebelt kurz an den Haaren und die Blinzrate geht hoch. Der Stresslevel geht automatisch höher. Wenn die Person nichts damit zu tun hat, wird sie sich normal verhalten. Man darf keine solchen Fragen wie „hast du den geklaut?“ stellen, denn die Person wird das sofort abstreiten.

Lerne Täuschungen zu erkennen und Blender zu entlarven: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Google+
http://lerne-wirtschaftspsychologie.de/2017/08/23/luegen-erkennen-mittels-dem-orientierungsreiz-signale-fuer-luegen-erkennen
Twitter
Whatsapp

Schon viel gelernt hier? Verbreite es!