Fremdanalyse der Persönlichkeit mit dem Meta-Modell

Es gibt vier Typen von Menschen, die bestimmte Fähigkeiten mitbringen. Der eine Typ ist  nicht schlechter oder besser, als der andere ist – sie sind gleichwertig.

Wenn wir das mit Farben ausdrücken möchten, heißt der erste Typ der Gelbe. Er ist positiv gestimmt und muntert andere auf. Er hat eine schnellere Sprache und offene Gestik und Mimik. Er hat ein natürliches Lächeln. An solche Menschen soll man mit Offenheit und Spaß anzugehen.

Der zweite Typ, der Rote,  wird mit Macht und Status verbunden. Sein Leistungsmotiv ist stark ausgeprägt und er strebt nach Anerkennung. Sie haben eine harte Körpersprache. Man soll solche Menschen betätigen und dann die Sprache der Person aufgreifen.

Der blaue Typ denkt strukturiert. Für ihn ist die Ehrlichkeit und Sicherheit wichtig. Die Gestik ist spärlich. Man soll ihn zurückhaltender ansprechen und mit bestimmten Sprachmustern.

Der grüne Typ sucht nach Harmonie, Sehnsucht und Geborgenheit. Sie möchten anderen Menschen helfen, dass die sich die anderen besser fühlen. Man muss viele Gefühlswörter nutzen und sanft an die grünen Menschen  rangehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Google+
http://lerne-wirtschaftspsychologie.de/2017/08/23/fremdanalyse-der-persoenlichkeit-mit-dem-meta-modell
Twitter
Whatsapp

Schon viel gelernt hier? Verbreite es!