Dieser Effekt tötet die Werbewirkung enorm – Verkaufspsychologie

Es gibt einen sogenannten Vampire-Effekt: ein Merkmal saugt wie ein Vampir die Werbewirkung auf. Das Merkmal ist so stark,  weil das ein falsch eingesetztes Werbeelement ist und das führt zu einem unerwünschten Ergebnis. Die Produktmerkmale werden verzerrt. Der Konsument kann sich nicht mehr an das Produkt erinnern und die Werbeerinnerung ist relativ gering.

Die Aufmerksamkeit soll eigentlich auf das Produkt und seine Benefits sein. Ein sehr großer Einsatz von Humor kann auch der Werbung schaden. Sie hat zwar einen unterhaltsamen Effekt, aber die Wirkung der Werbung geht verloren. Man verbindet Humor nicht mit dem Produkt, weil es zu lustig ist. Ganz extrem ist auch die Werbung, in der es das Übersexualisierte z.B. leicht bekleidete Frauen/Männer gibt. Das führt dazu, dass der Fokus sehr stark auf diese Personen ist. Genauso betrifft es das Thema der Gewalt. Die Szenen mit der Gewalt in der Werbung können einige Konsumenten abschrecken.

Es gibt eine Diskussion, dass der Vampire Effekt eher ein Phänomen ist, als ein Effekt. In der Folge gebe ich dir konkrete Empfehlungen für den Umgang mit den Effekt und viele Beispiele.

Bist du schon kostenloses Mitglied im Verkaufspsychologie Masterkurs?

Jetzt starten und den Umsatz erhöhen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Google+
http://lerne-wirtschaftspsychologie.de/2017/08/23/dieser-effekt-toetet-die-werbewirkung-enorm-verkaufspsychologie
Twitter
Whatsapp

Schon viel gelernt hier? Verbreite es!